Ernährung

Die Ernährung von Sperlingspapageien ist relativ einfach. Sperlingspapageien sind, im Gegensatz zu vielen anderen Papageien und Sittichen, keine Obstpapageien, sondern werden eher wie australische Sittiche ernährt. Ich gebe als Grundfutter daher ein Neophemenfutter ohne Sonnenblumenkerne.

NeophemenfutterFoto: Neophemenfutter

Auch anderes Großsittichfutter ohne Sonnenblumenkerne kann gegeben werden, sowie zur Ergänzung Grassamen oder Unkrautsämereien und frische Zweige zum Benagen. Als Zusatzfutter wird Obst, Grünfutter oder Gemüse in kleinen Mengen angeboten. Beliebt ist hier Paprika, Gurke, Karotte, Apfel und Birne. Auch Kolbenhirse und frischer Zuckermais wird gerne angenommen.

1513012Foto: Körnerfutter ist das Grundfutter für Sperlingspapageien

Gerne genommen werden auch frische Sachen, die in der Natur gesammelt wurden, wie Grassamen, Hagebutten, Ebereschenbeeren, Löwenzahn und ähnliches.

GräserFoto: Augenring-Sperlingspapageien fressen frische Gräser

Wichtig ist natürlich auch, dass frisches, sauberes Trinkwasser stets zur Verfügung steht.

Fetthaltige Saaten wie Sonnenblumenkerne oder Hanf sollten nicht oder nur als Leckerchen angeboten werden. Dass die Vögel da aber scharf darauf sind, zeigt das folgende Video:

Man sollte aber mit den Mengen hier wirklich zurückhaltend sein, da größere Mengen für die kleinen Papageien nicht zuträglich sind.

Während der Zuchtphase bzw. in der Zuchtvorbereitung gebe ich meinen Sperlingspapageien ein Waldvogelfutter ohne Rübsen.

WaldvogelfutterFoto: Waldvogelfutter ohne Rübsen