Edelpapageien

Unter Edelpapageien versteht man zum einen die Eclectus-Arten, die auf Neuguinea und den Nachbarinseln beheimatet sind (Neuguinea-Edelpapagei, Salomon-Edelpapagei, Halmahera-Edelpapagei), aber auch die Gattung der Großschnabelpapageien (Tanygnathus). Hierzu gehören z.B. die Müllers Edelpapageien und die Blauscheitel-Edelpapageien.

Die in Deutschland gehaltenen Edelpapageien gehören meistens den Eclectus-Arten an, auffällig an ihnen ist der ausgeprägte Geschlechts-Dimorphismus. Während die männlichen Tiere grün sind, sind die weiblichen Vögel rot mit blau und rotbraun. Auch die Schnäbel sind unterschiedlich gefärbt, orangefarben bei den Hähnen, dunkel bei den Hennen.

Eine Besonderheit bei der Haltung ist, dass Hennen oftmals gut mit zwei Hähnen zusammen gehalten werden können.