Agaporniden

Agaporniden sind Zwergpapageien, die auch „Liebesvögel“ oder „Unzertrennliche“ genannt werden, da sie als soziale Wesen nicht alleine gehalten werden sollen. Dies gilt im Übrigen jedoch auch für alle anderen Papageien und Sittiche. Bei der Haltung sollte darauf geachtet werden, dass man die Paare unterartenrein zusammenstellt, also nicht z.B. Pfirsischköpfchen mit Rußköpfchen zusammen hält.

Folgende Unterarten werden unterschieden: Rosenköpfchen, Pfirsischköpfchen, Grauköpfchen, Erdbeerköpfchen, Schwarzköpfchen, Rußköpfchen, Tarantapapagei, Grünköpfchen und Orangeköpfchen.

http://img.webme.com/pic/b/bildzeichen/130620rosenkoepfchen2.jpg

Foto: Rosenköpfchen, mit freundlicher Genehmigung von wieczorama

Agaporniden sind in Afrika und auf Madagaskar beheimatet. Sie sind, auch durch zahlreiche gezüchtete Mutationen, sehr farbenfroh. Für mich gehören sie mit zu den schönsten Papageien überhaupt.