Kategorie-Archiv: Vogelfutterpflanzen

in der Natur gesammelt

Bambus für Papageien

Papageien und Sittiche lieben es, Zweige zu zerschreddern. Begehrt sind hier auch frische Bambus-Zweige.

Schon vor längerer Zeit habe ich in meinem Garten einen Bambus eingepflanzt, in der Hoffnung, für meine Vögel Bambuszweige ernten zu können. Es gibt ja schnell wachsende Bambussorten, die im Nu groß sind und tolle Möglichkeiten bieten, frische Zweige zu ernten. Hier wurde ich jedoch gewarnt, da diese schnell wachsenden Bambussorten auch wahnsinnig Weiterlesen

Frisches Grün in der Voliere

Nachdem nun die Pflanzen in der Natur wieder sprießen, war es Zeit, die Papageien an diesem Grün teilhaben zu lassen! So wurden bei mir heute ein paar riesige belaubte Zweige in die Volieren eingebracht:

155082Da sieht es doch gleich viel frischer aus, mit all diesem saftigen Grün! Die Papageien allerdings Weiterlesen

Nochmal zum Flieder

Zum Thema „Flieder für Papageien“ habe ich hier noch einen kurzen Videofilm:

Da sieht man schon, wie vorsichtig die beiden an die Sache herangehen. Der neue Ast, doch etwas arg bunt vielleicht, wird erst mal vorsichtig umkreist, bevor man sich traut, mal reinzubeißen. Und auch das ruft nicht unbedingt Begeisterungsstürme hervor!

Flieder für Papageien

Es ist zwar momentan nicht die Jahreszeit, aber der nächste Frühling kommt bestimmt! Um das „Sommerloch“ zu stopfen, möchte ich heute über Flieder für Papageien schreiben. Ich war lange unsicher, ob ich meinen Papageien Fliederäste überhaupt anbieten darf, denn über Flieder gibt es widersprüchliche Informationen im Internet. Nachdem ich aber jemanden Weiterlesen

Löwenzahn

Schön, dass es nun draußen wieder frisches Grün für unsere Papageien und Sittiche gibt! Löwenzahnblätter zum Beispiel enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe. Sie sind auch für uns Menschen gesund, aus jungen Löwenzahnblättern kann man einen Tee kochen oder diese in den Salat schnippeln.

Viele Vögel sind ganz wild auf Löwenzahn, und es reicht, ihn irgendwo in der Voliere Weiterlesen

Haselnusszweige im Winter

Eigentlich hätte ich schreiben sollen: „Haselnusszweige im Spätherbst“, denn die Fotos wurden schon vor ein paar Tagen aufgenommen, und der Winter hat ja laut Kalender gerade eben erst angefangen. Andererseits wird der meteorologische Winteranfang auf den ersten Dezember datiert, dann passt es wieder.

Früher dachte ich immer, im Winter sind die Bäume und Sträucher saft- und kraftlos, trocken und dürr, haben ihre Ruhephase bis zum nächsten Frühjahr und es tut sich nicht viel. Seit ich Weiterlesen