Kategorie-Archiv: Biologie

Aggressivität bei Sperlingspapageien

Sind Sperlingspapageien besonders aggressiv? Es gibt Berichte im Internet, die dies vermuten lassen.

Fakt ist: Sperlingspapageien sind echte Papageien und zeigen von daher ein echt „papagei-isches“ Verhalten. Hierzu gehört auch ein gewisses Aggressionspotential. Tatsächlich sind Weiterlesen

Intelligente Sperlingspapageien

Dass Großpapageien sehr intelligente Tiere sind, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Besonders Graupapageien sind für ihre Denkleistungen bekannt. Dass auch kleinere Papageienarten hochintelligente und soziale Tiere sein können, ist weniger bekannt.

Ich halte unter anderem einige Augenring-Sperlingspapageien und habe schon festgestellt, was Weiterlesen

Papageienhaltung unter tiergartenbiologischen Gesichtspunkten

Tiergartenbiologie, was ist das überhaupt?

Sie ist, vereinfacht gesagt, aus der Erkenntnis heraus entstanden, dass man Wildtiere in Menschenhand nicht so halten kann, dass die Tiere ein Leben wie in freier Wildbahn führen. Dies hat dazu geführt, dass viele Tiere in Gefangenschaft nicht gesund waren, schnell gestorben sind oder Verhaltensstörungen entwickelt haben. Eine Haltung unter tiergartenbiologischen Weiterlesen

Augenringe beim Mohrenkopfpapagei

Wenn wir Menschen dunkle Augenringe haben, liegt das meist an durchwachten Nächten, oder ähnlichem. Bei Papageien ist es so, dass der Augenring oft unbefiedert ist. Je nachdem, welche Farbe die Haut hat, zeigt sich ein Augenring. Bei vielen Papageienarten ist dieser weiß oder fleischfarbig, beim Mohrenkopfpapageien jedoch dunkelgrau bis schwarz.

Amazone geht auf FingerFoto: Amazone (Hybride) mit weißem Augenring

Bei anderen Papageien ist ein ganzer Teil des Gesichtes (Gesichtsmaske) unbefiedert und Weiterlesen

Die Bekämpfung von Fruchtfliegen

Bei uns im Schwäbischen nennt man sie Obstmücken. Sonst heißen sie Fruchtfliegen, oder lateinisch Drosophila Melanogaster. Wie auch immer man dazu sagt, sie sind einfach lästig. Gerade jetzt im Frühherbst, wo es viel frisches, süßes Obst wie Trauben, Zwetschgen oder Pflaumen gibt, haben diese Tierchen Hochsaison. Ich habe immer den Eindruck, als ob man die Weiterlesen

Noch größere Papageienschnäbel…

Auch ein Wellensittichschnabel kann einem böse Bisse zufügen. Nymphensittichbisse sind gemeiner. Von meinen beiden Mohrenkopfpapageien mag ich mich nicht gerne beißen lassen, wenn sie richtig zukneifen. Dennoch gibts für alles noch eine Steigerung: Amazonenschnäbel übertreffen die der Mopas, und Graupapageienschnäbel sind nochmal größer. Wenn man sich mal so einen Araschnabel anguckt, da möchte man dann nicht wirklich näher Bekanntschaft machen:

Gelbbrustara SchnabelOder hier, die Hyazintharas: Weiterlesen