Zwei Mädels und ein Bub!

So, nun ist es „amtlich“! Wie ich vermutet hatte, handelt es sich bei dem ältesten Küken um einen Hahn. Die beiden Geschwisterchen dagegen sind Hennen. So wurde es mir vom Labor mitgeteilt.

DNAEin sehr erfreuliches Ergebnis, da Mohrenkopfhennen eigentlich viel seltener sind als Hähne und oft gesucht werden. So haben wir der Tierwelt zu zwei weiteren Hennen verholfen, die hoffentlich in Kürze zwei Mohrenkopfmänner glücklich machen werden!

Es ist allerdings so, dass man nicht unbedingt zu einem älteren Mohrenkopfhahn, dessen Henne verstorben ist, eine so junge Henne wie die Meinen jetzt, dazusetzen sollte. Solche Babys werden von gestandenen Mannsbildern oftmals nicht als Partner akzeptiert. Umgekehrt ist es nicht ganz so heikel, also einen jungen Hahn zu einer erwachsenen Henne setzen. Hennen sind da meist etwas duldsamer.

Geschwistertiere hingegen soll man nicht unbedingt miteinander halten. Oftmals vertragen sie sich ab der Pubertät nicht mehr. Auch erreichen Mohrenkopfpapageien ja ein hohes Alter und wer weiß, ob nicht doch mal mit ihnen gezüchtet wird. Wenn vielleicht durch Eigentümerwechsel nicht mehr wirklich bekannt ist, dass es Geschwister sind.

Hier noch ein Foto, es fällt glaube ich ganz leicht zu erraten, wer der Bub und wer die Mädels sind, oder? 🙂

Küken108

Ich finde ja, man kann es direkt ein bisschen am Gesicht erkennen: Männliche Mohrenkopfpapageien gucken immer ein bisschen grimmig, während die Damen aussehen, als ob sie so leise in sich hinein lächeln. Wenn ich das jetzt allerdings als sekundäres Geschlechtsmerkmal ins Feld führe, werde ich wahrscheinlich ausgelacht! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.