Der Volierenboden

In meinem Vogelzimmer gibt es einen PVC-Boden, den ich bisher immer mit Zeitungspapier ausgelegt habe. Die heutige Druckerschwärze soll ungiftig und somit unbedenklich für Vögel sein, zudem sind meine eh so gut wie nie am Boden. Eine andere Einstreu wie Sand oder Buchenholzgranulat ist bei mir wegen der Größe der Voliere nicht so geeignet.

Nun habe ich mal was Neues probiert, wovon ich mir ein schnelleres und unkomplizierteres Reinigen verspreche: Ich habe eine Rolle Raufasertapete gekauft. Diese gibt es um kleines Geld im örtlichen Baumarkt. Ich habe natürlich die ganz einfache Ausführung genommen.

tapete3Bevor ich zwanzig Zeitungsblätter entfernt und wieder ausgelegt habe, geht es mit der Tapete wesentlich schneller und besser, und sieht auch noch sehr chic aus:

tapete1Irgendwie edel, oder? Ich hab jetzt erst mal nur den Volierenteil von meinem nicht brütenden Paar mit der Tapete ausgelegt, bei den beiden anderen bin ich gerade sehr zurückhaltend mit irgendwelchen Veränderungen, um sie nicht von ihrem Brutgeschäft abzuhalten oder abzulenken. Die beiden Betroffenen betrachten den neuen Bodenbelag aber auch sehr skeptisch:

tapete2Naja, sie werden sich bestimmt schnell an ihren neuen edlen Fußbodenbelag gewöhnen und sich schnell trauen, ihn einzusauen! Dann kann ich nämlich erst testen, ob die Tapete sich wirklich so praktisch schnell auswechseln lässt, wie ich mir das vorstelle! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.