Die Ringe sind da!

Da ich ja nicht wusste, ob das jetzt tatsächlich klappt mit Nachwuchs, hatte ich noch keine Ringe für meine Vögel geordert. Die Ringe sind ja mit Jahreszahl versehen und können deshalb nur dieses Jahr verwendet werden. Wenn es also dieses Jahr keine Küken gegeben hätte, hätte ich sie wegwerfen können. Daher habe ich die Bestellung erst jetzt aufgegeben, als ich mitbekommen hatte, dass etwas geschlüpft ist. Da die Beringung so um den 15. bis 17. Lebenstag erfolgen soll, war es jetzt wichtig, dass die Ringe schnell genug bei mir eintreffen, was tatsächlich geklappt hat.

Ringe1Warum Ringe? Fragt jetzt vielleicht der Eine oder die Andere. Ist die Ringpflicht nicht abgeschafft?

Was abgeschafft ist, sind die sogenannten Psittakose-Ringe. Nach der Psittakose-Verordnung war die Beringung aller Papageienvögel Pflicht. 2012 wurde diese Verordnung jedoch aufgehoben. In der Folge sind z.B. Wellensittiche und Nymphensittiche, die nicht unter Artenschutz stehen, nicht mehr ringpflichtig.

Es gibt jedoch auch Papageienvögel, die aus Artenschutzgründen ringpflichtig sind. Hierzu gehören unter anderem die Mohrenkopfpapageien (siehe auch hier). Sie benötigen die sogenannten Artenschutz-Ringe. Diese bekommt man in Deutschland entweder vom Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) oder vom Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz (BNA). Andere Ringausgabestellen für Artenschutzringe gibt es derzeit bei uns nicht.

Die Ringe lassen sich in verschiedenen Größen bestellen, Mohrenkopfpapageien benötigen 7,5 mm. Sie sind geschlossen, was bedeutet, dass sie den Tieren nur bis zu einem bestimmten Alter (beim Mohrenkopfpapageien bis zum ca. 18. Lebenstag) angezogen werden können. Somit ist bewiesen, dass ein Papagei, der einen solchen Ring trägt, bei einem Züchter geschlüpft ist und nicht der Wildnis entnommen wurde.

Ringe2Wie ihr auf den Fotos seht, habe ich mutigerweise sieben Ringe für 2014 bestellt. Dies bedeutet, dass ich für den Spätherbst nochmals auf eine Brut spekuliere. Sollte dies nicht klappen, werden die Ringe eben entsorgt. Nicht so schlimm, sie haben kein Vermögen gekostet! Ich bin jetzt aber jedenfalls froh, dass ich gewappnet bin und die kleinen Vögelchen dann zu gegebener Zeit mit Ringen kennzeichnen kann. Fotos werden natürlich folgen!