Noch mehr Eier!

Viele Papageienvögel legen ihre Eier im Abstand von zwei Tagen. Vielleicht auch meine beiden, denn heute konnte ich dieses Foto machen:

drei eierDie Eier liegen schön beieinander, das ist gut und ein Hinweis darauf, dass sie ordentlich bebrütet werden. Sally ist nun auch den überwiegenden Teil des Tages im Kasten, das heißt, sie brütet fest.

Circa 28 Tage ist die Brutdauer bei Mohrenkopfpapageien, also in vier Wochen wissen wir mehr!

Ich hab die Eier ehrlich gesagt noch gar nie „in Natura“ gesehen, da ich immer nur schnell den Fotoapparat in den Nistkasten reinhebe, um die Nestkontrolle nicht übermäßig lange zu gestalten. Der Vorbesitzer hat zwar gemeint, die beiden seien duldsam, was Nistkontrollen angeht, aber es ist halt doch immer eine Störung.

Bisher hat ja tatsächlich alles so zugetroffen, was der Vorbesitzer mir erzählt hat, da bin ich sehr froh darüber. In der heutigen Zeit ist das leider gar nicht selbstverständlich! Manch einer verspricht das Blaue vom Himmel, um seine Tiere loszubekommen, und man kann das beim Kauf oft gar nicht alles so genau nachprüfen. Gerade wenn man züchten will, ist das schwierig. Denn selten verkauft ein anderer Züchter tatsächlich ein gutes Zuchtpaar. Gute Zuchtpaare werden selber behalten, problematische Paare hingegen werden versucht, abzusetzen. Wenn ein Züchter tatsächlich vorhat, mit einer Art ganz aufzuhören oder seine Zucht ganz einstellt, kann man auch mal Glück haben, so wie ich anscheinend mit den beiden. Ansonsten ist es eher empfehlenswert, sich junge blutsfremde Paare anzuschaffen und zu warten, bis diese erwachsen sind. So hat der liebe Gott vor den Erfolg die Geduld gestellt. Aber selbst dann ist natürlich der Erfolg nicht vorprogrammiert, es gibt so vieles, was einer gelungenen Zucht entgegenstehen kann. Fruchtbarkeitsprobleme, Eier fressen, Rupfen oder Töten der Küken, und vieles mehr. Im Gegensatz zur Wellensittichzucht, die meist problemlos gelingt, wenn man ein paar grundlegende Dinge beachtet, ist die Papageienzucht schon ein bisschen anspruchsvoller. Da ist es schon gut, wenn man wenigstens ein Zuchtpaar hat, was sich auskennt! 🙂

Ein Gedanke zu „Noch mehr Eier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.