Nistkasten-Besichtigungen

Sally und Chicco sind hier inzwischen sehr aktiv und erkunden intensiv ihre Umgebung, inclusive der angebotenen Nistkästen. Sie haben ja drei verschiedene Nistkästen zur Verfügung. Einen hochformatigen, wie sie ihn in ihrem vorgergehenden Zuhause hatten, einen querformatien und eine Naturstamm-Nisthöhle.

Nistkastencheck3Foto: Sally auf der Naturstamm-Nisthöhle

Inzwischen kann ich sicher sagen, dass sie in allen drei Kästen schon drinnen waren. Teilweise wurde, wie beschrieben, bereits die Hobelspäne, die ich als Einstreu reingetan hatte, wieder rausgeworfen.

Nistkastencheck4Foto: Vor dem Nistkasten aus Siebdruckplatten

Was mich ein bisschen wundert, ist, dass der Nistkasten im Hochformat, wie sie ihn vom vorherigen Zuhause kennen, am wenigsten frequentiert wird.

Nistkastencheck1

Foto: Chicco auf dem Nistkasten in Hochformat

Keine Ahnung, was ihnen daran missfällt. Vielleicht steht er einfach ein bisschen zu weit unten. So wie es momentan aussieht, fällt die Wahl zwischen dem Naturstamm und dem querformatigen Nistkasten aus Siebdruckplatten. Dieser hat den Vorteil für mich (und den Nachteil für die Vögel), dass man da wenig daran herumnagen kann. Von daher hätte ich eigentlich vermutet, dass der nicht so attraktiv ist. Ich habe ihn allerdings direkt hinter der Korkröhre platziert, so dass sie vielleicht ihren Nagetrieb an der Korkröhre auslassen.

Na, mal gucken, ich will ihnen ja nicht vorgreifen. Sie sollen die Kästen in Ruhe prüfen und werden dann hoffentlich eine Entscheidung treffen. Ich selber habe dabei nur eine einzige Aufgabe, nämlich mich in Geduld üben! 🙂

Und genau dies ist ja nun auch nicht einfach…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.