Augenringe beim Mohrenkopfpapagei

Wenn wir Menschen dunkle Augenringe haben, liegt das meist an durchwachten Nächten, oder ähnlichem. Bei Papageien ist es so, dass der Augenring oft unbefiedert ist. Je nachdem, welche Farbe die Haut hat, zeigt sich ein Augenring. Bei vielen Papageienarten ist dieser weiß oder fleischfarbig, beim Mohrenkopfpapageien jedoch dunkelgrau bis schwarz.

Amazone geht auf FingerFoto: Amazone (Hybride) mit weißem Augenring

Bei anderen Papageien ist ein ganzer Teil des Gesichtes (Gesichtsmaske) unbefiedert und andersfarbig, z. B. beim Graupapageien und bei Aras.

Ara1Foto: Gelbbrustara mit unbefiederter Gesichtsmaske (zoolog. botan. Garten Wilhelma, Stuttgart)

Je nachdem, wie die Mohrenkopfpapageien gehalten werden, ist bei ihnen der Augenring dunkler oder heller. Mohrenkopfpapageien, die in Freivolieren leben haben dunklere, fast schwarze Augenringe, während Tiere, die sich nur in Innenvolieren aufhalten, graue Augenringe aufweisen.

SchnabelFoto: Grauer Augenring eines Tieres aus Innenhaltung

Offensichtlich ist es aber auch so, dass es Tiere gibt, die von Natur aus hellere Augenringe haben. Hier sehen wir dieses Phänomen beim Goldbugpapageien.

Ich bin jetzt auf dieses Thema gekommen, weil mein weiblicher Neuzugang, Sally, auch ausgesprochen helle Augenringe aufweist. Ich dachte zuerst, ok, langjährige Innenhaltung, aber tatsächlich sind die Augenringe von Chicco, der ja schon jahrelang mit ihr zusammenlebt, bei weiten nicht so hell, sondern so grau wie die Ringe des Vogels auf dem Foto oben. Sally hingegen sieht so aus:

Augenring ganzer VogelNoch deutlicher sehen wir es auf dem folgenden Foto ohne Blitz:

AugenringIch habe noch nie vorher einen Mohrenkopfpapageien mit solch einem hellen Augenring gesehen, finde sie aber sehr apart! Bin gespannt, zu beobachten, wie bzw. ob sich das vererbt!

Ich wäre interessiert, von anderen Haltern zu hören, die Mohrenkopfpapageien mit hellen Augenringen halten. Wäre schön, wenn ihr euch via Kontaktformular mit mir in Verbindung setzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.