Neue Korkröhre!

Nun möchte ich mal zeigen, was ich meinen Papageien zu Weihnachten geschenkt habe und wie sie es schon angenommen haben:

Es gab eine Korkröhre:

Korkröhre1Solche Korkröhren können im Zoofachhandel oder auch in den entsprechenden Internetshops erworben werden. Sie sind naturbelassen, manchmal mit Moosen oder Flechten bewachsen, was aber den Vögeln normalerweise nicht schadet. Oftmals liegen diese Korkröhren nicht beim Vogelbedarf, sondern beim Zubehör für Reptilien. Wer die Brutlust seiner Papageien oder Sittiche nicht fördern möchte, greift lieber auf halbe Röhren oder Korkstücke zurück.

Bei mir jedoch war die Förderung des Bruttriebs ein Hintergedanke. Mal gucken, ob es was bringt! Auf den nächsten Fotos sehen wir, wie ich die Röhre in der Voliere befestigt habe:

Korkröhre2Und gleich mit einem Hirsekolben dekoriert, um die Vögel anzulocken. Diese Rechnung ist natürlich aufgegangen:

Korkröhre in VoliDie Papageien haben sich bald in die Nähe der Korkröhre getraut. Und inzwischen haben sie auch bereits angefangen, sie zu benagen:

Korkröhre mit LochHier sehen wir, wie daran gearbeitet wurde. Auch dieses Nagen kann die Papageien in Brutstimmung versetzen. Wenn die Korkröhre zernagt ist, können sie dahinter direkt am Nistkasten weitermachen… Mal sehen, ob diese Rechnung auch aufgeht! Wenn nicht, ist auch nicht tragisch, die beiden sind ja erst drei Jahre alt, es kann schon auch gut sein, dass sie sich noch ein bisschen Zeit lassen. Dann hatten sie aber zumindest mit der Korkröhre Spaß!

Bei Wellensittichen kommen solche Korkrinden-Stücke übrigens auch super gut an!

kork1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.