Das Erinnerungsvermögen der Papageien

Haben Vögel ein Gedächtnis?

Meiner Erfahrung nach haben Sittiche und Papageien sogar ein sehr gutes Erinnerungsvermögen. Zum einen haben sie ein ausgezeichnetes Personengedächtnis. Meine Wellensittiche haben mich nach fünfwöchiger Urlaubsabwesenheit sofort wiedererkannt. Bei meinem Nachbarn, der sie versorgt hat, waren sie zurückhaltend, fast scheu. Als ich wieder kam, haben sie sich sofort wieder auf meinen Kopf und Schulter gesetzt. Es wird offensichtlich ganz genau zwischen verschiedenen Personen unterschieden. Die Mohrenkopfpapageien lieben den Nachbarn. Sie reagieren auf ihn teilweise anders als auf mich. Sind es vielleicht „Männervögel“? Auf meinen Mann aber reagieren sie nochmals anders (der ist nicht so beliebt). Ebenso auf meinen (erwachsenen) Sohn. Die Reaktionen sind also nicht nur geschlechtsabhängig, sondern tatsächlich auch personenabhängig, wobei auf die gleiche Person jedes Mal ähnlich reagiert wird.

Wellensittiche und Männer...

Foto: Auch Wellensittiche kennen ihre Menschen ganz genau!

Auch Clickertrainings-Übungen werden nicht vergessen, selbst wenn sie monatelang nicht trainiert werden. Dies konnte ich bei den Wellensittichen, aber auch bei allen anderen Sittich- und Papageienarten, mit denen ich trainiert habe, beobachten. Alles war auch nach längerer Zeit sofort wieder da und abrufbar.

s4Foto: Papageien vergessen nichts!

Vielleicht müssen Vögel so ein gutes Gedächtnis haben, um in der freien Wildbahn besser überleben zu können? Gut, wenn man weiß, wie die Welt funktioniert, wenn es darum geht, Feinden auszuweichen, Futter und Nistplätze zu finden, etc. Nicht alle Probleme im Leben eines freilebenden Papageien lassen sich rein mit Instinktverhalten lösen. Gerade bei der Nahrungssuche ist oft Versuch und Irrtum gefordert. Welche Nüsse lassen sich mit meinem Schnabel öffnen, welche sind zu hart? Was schmeckt, wovon lasse ich lieber die Finger? Wie komme ich an versteckt wachsende Leckereien? Wo finden sich die besten Nistgelegenheiten? Wenn ein Papagei sich merkt, welches Verhalten in der Vergangenheit keinen Erfolg gebracht hat, braucht er es das nächste Mal nicht mehr auszuprobieren und findet die richtige Lösung schneller. Wenn die richtige Lösung erst mal gefunden war, kann der Vogel sie das nächste Mal sofort anwenden, wenn er sie sich gemerkt hat.

Praktische Anwendung findet das bei der Nutzung von Intelligenzspielzeug. Wenn die Lösung erst gefunden ist, kann sie beim nächsten Mal schnell reproduziert werden. Was dann leider die Begleiterscheinung hat, dass der Beschäftigungswert eines solchen Spielzeugs schnell nachlässt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.