Environmental Enrichment – die Wühlkiste!

Environmental Enrichment, was ist das genau? Bereicherung der Umgebung, so würde ich es ins Deutsche übersetzen. Es ist eine Sache, die inzwischen in vielen Tiergärten und Zoos, aber auch z. B. in Tierversuchshaltungen praktiziert wird, um die Haltungsbedingungen zu verbessern und den Tieren ein abwechslungsreicheres, interessanteres Leben zu bieten. Wollen wir hoffen, dass es sich noch weiter durchsetzen wird, z. B. auch in der Landwirtschaft, wo viele Tiere immer noch ein ödes Dasein fristen.

Hier soll es jedoch weder um landwirtschaftliche Tierhaltungen noch um Versuchslabors gehen, sondern um die Papageienhaltung. Aber gerade Papageien, die in der freien Natur Stunden mit der Nahrungssuche und der Nahrungsaufnahme beschäftigt sind, die interessiert, bewegungsfreudig und neugierig sind, profitieren davon, wenn ihre Umwelt immer wieder mit neuen Reizen angereichert wird. Dies muss nicht einmal viel Geld kosten. Statt teurer Papageienspielzeuge sind z. B. Haselnusszweige mit Blättern auch eine gute Wahl. Hier kommt ein Video, auf dem eine Amazone hingebungsvoll mit einem kleinen Aststück spielt:

Also auch kleine, einfache Dinge können den Tieren viel Freude machen und sie eine Weile beschäftigen.

Ich möchte hier heute Wühlkisten vorstellen. So lässt sich mit wenig Aufwand und geringen Kosten eine abwechslungsreiche Spielmöglichkeit schaffen, die bis zum Zerlegen des Kartons dauern kann. Man nehme: eine kleine Pappschachtel und eine Menge interessanter Sachen, um diese zu füllen. Beispielsweise Tannenzapfen, Kartonschnipsel, Aststücke, Korken, Rindenstücke, Reiswaffel und ähnliches. Aber auch Heu und Gras zum „auffüllen“, damit die anderen Sachen nicht gleich so gesehen werden. Hier mal ein Blick auf meine Wühlkiste:

WühlkisteIch habe ein paar Ebereschenbeeren oben drauf gelegt, um die Tiere anzulocken, da dies wahrscheinlich die erste Wühlkiste ihres Lebens war. Ob es den Ebereschen geschuldet war oder auf die Neugierde zurückzuführen, nach kurzer Zeit war folgendes zu beobachten:

Wühlkiste PapageiZum Schluß nochmal ein Video, mit kleiner Schrecksekunde am Schluss:

Von der Kameraführung her eine kleine Katastrophe, aber, wie ich finde, ganz witzig!

Ein Gedanke zu „Environmental Enrichment – die Wühlkiste!

  1. Susanne Rückemann

    Ich denke, hier passt auch gut unser Beitrag „Die Naturecke im Vogelzimmer“, nachzulesen hier:
    http://www.papageien-im-dreilaendereck.de/index.php?option=com_content&view=article&id=100&Itemid=100
    oder in der Langform hier:
    http://papageientreff.com/index.php?option=com_content&view=article&id=143&Itemid=83

    Zumindestr wird die Schrecksekunde durch Kippen des Kartons vermieden 😉 Außerdem haben wir die Erfahrung gemacht, dass jede Art von Kartons in einer bestimmten Jahreszeit den Bruttrieb erhöht – etwas, was wir auf jeden Fall vermeiden wollen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.