Langflügelpapageien-Buch

Heute wollen wir uns ein bisschen mit dem Thema Lesen beschäftigen. Auch Seppl liest ja ganz gerne, wie wir auf dem folgenden Foto sehen können:

Vielleicht kontrolliert er auch nur, was ich lese. Keine Ahnung, er hat keinen Kommentar dazu abgegeben… 🙂

Ich hingegen möchte gerne eines meiner Lieblingsbücher vorstellen:

Es heißt „Langflügelpapageien“ von Dieter Hoppe und Peter Welcke und ist im Ulmer Verlag, Edition Gefiederte Welt, erschienen. Meine Ausgabe ist von 2006.

Mohrenkopfpapageien gehören ja, wie die Rotbauchpapageien, die Goldbugpapageien, die Braunkopfpapageien, die Rüppellspapageien, die Niam-Niam Papageien, die Kappapageien, die Graukopfpapageien, die grünen Kongopapageien und die Gelbkopfpapageien zur Papageiengattung der Langflügelpapageien (Poicephalus).

Alle diese Papageien werden in dem Buch in Artenportraits vorgestellt. Dabei wird z. B. auf die Herkunft, die Unterarten, die Nahrung, die Fortpflanzung und die Haltung und Zucht in Menschenobhut eingegangen. Dass dabei auch der Mohrenkopfpapagei nicht zu kurz kommt, versteht sich.

Mich persönlich haben besonders die ausführlichen Beschreibungen zur Zucht interessiert, da ich als begeisterte Sittichzüchterin ja beabsichtige, meine beiden brüten zu lassen und mich so von der Sittichzüchterin zur Papageienzüchterin „fortentwickeln“ möchte. Da sollte man sich vorher schon ein paar theoretische Grundlagen anlesen. Aber auch für reine Halter bietet das Buch sehr interessante und lesenswerte Informationen. So finde ich es wichtig, auch über das Freileben der Papageien im natürlichen Lebensraum Bescheid zu wissen, denn nur mit diesen Kenntnissen kann man die Haltung noch optimaler gestalten. Schon allein was die Ernährung betrifft. Das Buch kann auch eine Hilfestellung sein für Leute, die sich noch nicht entschieden haben, welche Langflügelpapageien sie halten wollen, da die Eigenheiten der Arten gut vorgestellt werden. Darüber hinaus gibt es viele Informationen allgemeiner Natur, z.B. über Verbreitungsgebiete und Schutzmaßnahmen (also Artenschutz). Auch mit der Haltung dieser Papageien beschäftigt sich ein großer Teil des Buches.

Was mich aber am meisten begeistert, sind die großartigen Fotografien, zum einen der Papageien aber auch des Lebensraumes, der afrikanischen Wildnis. Da sind zum Teil echt geniale Aufnahmen dabei! Selbst die doch sehr seltenen und wenig bekannten Gelbkopfpapageien sind mit Aufnahmen vertreten.

Fazit also, ein tolles Buch, schön ausgestattet, welches ich immer wieder gerne in die Hand nehme und darin blättere.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.