Palmnüsse und Zuckerrohr

Vor einiger Zeit habe ich mal wieder ein Experiment bezüglich Futter gemacht. Da ist dann das Folgende bei mir eingetroffen:

Na, wer kennt das? Das ist Zuckerrohr (hinten) und Palmnüsse/Palmfrüchte, oder auch Ölfrüchte, aus Afrika. Über das Zuckerrohr und die Palmfrüchte könnt ihr hier nachlesen. Bei einigen Onlineshops (z. B. hier) kann man beides als Frostware bestellen, jedoch ist es nicht ständig verfügbar, so dass man nicht ganzjährig darauf zugreifen kann.

Zuckerrohr gehört wie Bambus zu den Gräsern und kann eine Höhe von mehreren Metern erreichen. Das Zuckerrohr wird als Leckerbissen für Sittiche und Papageien angepriesen. Da meine so gerne das Mark von Ästen, z.B. beim Hollunder, fressen, war klar, dass sie es mögen würden.

Palmnüsse sind die Früchte der Ölpalme und reich an Mineralien und Karotin. In Afrika ernähren sich z.B. Graupapageien überwiegend von diesen Früchten. Da Mohrenkopfpapageien ja auch aus Afrika stammen, finde ich, dass es auch für diese ein Stück natürliche Nahrung ist. Meine beiden mögen das Fruchtfleisch der Palmnüsse sehr. Hier nochmal ein Foto:

Bei mir werden die Palmfrüchte, bevor die Vögel sie bekommen, mit einer weichen Bürste gründlich abgebürstet, um eventuelle unsichtbare Verschmutzungen zu minimieren. Aus Angst vor einer Kontamination der Palmnüsse mit Schimmel o.ä. geben viele Vogelhalter ihren Papageien ab und zu einfach etwas Palmöl zum Futter, so kommen die Vögel auch in den Genuss der entsprechenden Vitamine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.