Welche Pellets? Extrudate?

Wie gestern geschrieben, nutze ich ab und zu Pellets zur Fütterung meiner Papageien.

Dabei stellt sich die Frage, welche Pellets füttern? Es gibt inzwischen eine kleine Auswahl auf dem Markt. Pellets, Extrudate, was ist was? Ich habe mir die Mühe gemacht, näher zu prüfen, was alles so angeboten wird.

Ganz daneben finde ich Tierfuttermittel, welche Zucker enthalten. So hatte sich die eine oder andere Pellet-Sorte schnell disqualifiziert. Andere enthalten überwiegend Mais und kaum Bestandteile aus Obst und Gemüse. Das sagt mir auch nicht so zu.

Verwunderlich finde ich, wenn eine Pelletsorte für alle Papageienarten gleichermaßen angeboten wird. Es ist bekannt, dass unterschiedliche Papageien unterschiedliche Bedürfnisse haben. So dürfen z.B. Amazonen nicht so fettreich ernährt werden wie afrikanische Arten. Bei solchen unspezifischen Pellets würde ich also auch nicht zugreifen.

Beaphar PelletsFoto: Pellets für afrikanische Papageien

Was ist der Unterschied zwischen Pellets und Extrudaten?

Pellets sind Presslinge, bei denen die gemahlenen Bestandteile, mithilfe unterschiedlicher Bindemittel, zusammengepresst werden. Dazu werden, je nach Firma, verschieden hohe Temperaturen (bis hin zu 90 Grad Celsius) aufgewendet. Man sieht es den Pellets an, ob sie unter Verwendung hoher Temperaturen hergestellt wurden, dann sind sie nämlich glatter, glänzender und fester. Bröselige, rauhe, glanzlose Pellets wurden bei niedrigeren Temperaturen gepresst.

Bei der Herstellung von Extrudaten wird Hitze von 120 – 180 Grad aufgewendet. Extrudate können alle möglichen Formen und Farben aufweisen und sind von daher oft „schicker“.

Bei großer Hitze werden natürlich viele Vitamine zerstört. Diese werden dann später künstlich wieder aufgesprüht.

Durch die Hitze werden aber auch Pilzsporen, schädliche Bakterien, etc. zerstört. Deshalb werden Extrudate oder auch Pellets oftmals an Vögel verfüttert, die an Aspergillose erkrankt sind oder dafür gefährdet sind. Wobei hier sicherlich auch die Lagerung der Pellets oder Extrudate wichtig ist, um diese langfristig gesehen pilzfrei zu halten (trocken und dunkel!).

Für welche Pellets oder Extrudate habe ich mich entschieden?

Nach meiner Devise „so natürlich wie möglich“ nutze ich möglichst kalt gepresste Pellets. Dies sind momentan die Beaphar care+, in meinem Fall die für afrikanische Papageien. Sie sehen nicht sehr spektakulär aus, riechen und schmecken aber ganz ok (ja, ich probiere mein Tierfutter selber!) und ich habe die Hoffnung, dass sie natürlicherweise noch Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe enthalten und dass das Eiweiß nicht denaturiert ist.

Beaphar Packung

Ein Gedanke zu „Welche Pellets? Extrudate?

  1. Pingback: Papageien an Pellets gewöhnen | PAPAGEIEN-BLOG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.