Erdnüsse

Wer seinen Papageien ab und zu mal eine Erdnuss als Leckerchen gönnen möchte und dabei kein Risiko eingehen will, siehe gestrigen Beitrag, fährt am besten mit diesen hier:

Erdnüsse

Das sind geschälte und geröstete Erdnüsse ohne Salz (wichtig!!), die eigentlich für menschliche Leckermäuler gedacht sind. Sie sind deshalb auch strenger als Tierfutter auf Pilzsporen etc. kontrolliert. Durch die Tatsache, dass sie geschält sind (die Sporen vermehren sich oft in den Schalen) sowie geröstet, sind sie damit relativ sicher pilzfrei, wenn man das Päckchen nach dem Öffnen trocken lagert und einigermaßen zeitnah aufbraucht. Da Papageien auch wegen des Gewichts nicht zu viele Erdnüsse essen sollen, löse ich das Problem des zeitnahen Aufbrauchens so, dass ich selber mitesse :-). Die Nüsse sind zwar, so ungesalzen, zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, aber durchaus lecker.

Afrikanische Papageien dürfen ein bisschen fettreicher ernährt werden als südamerikanische (z.B. Amazonen), so dass man den Mohrenkopfpapageien schon hin und wieder mal eine solche Erdnuss gönnen kann.

Hier sehen wir, wie sich mein Mohrenkopfmädchen eine Erdnuss schmecken lässt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.