Schimmel im Futter!

Vor einiger Zeit habe ich in einer Erdnuss im Papageienfutter Schimmel festgestellt! Natürlich habe ich das gesamte Futter sofort komplett entsorgt. Schimmelsporen sind für Papageien gefährlich, weil sie die gefürchtete Aspergillose, eine Erkrankung der Atemorgane, auslösen können. Es wird deshalb auch vielmals geraten, Futter ohne Erdnüsse, zumindest ohne ungeschälte Erdnüsse, zu nutzen.

Seppl mit Erdnuss

Foto: Fressen kann gefährlich sein!

Ich wechsle bei den Futtersorten gerne mal ein bisschen durch, um den Papageien auch etwas Abwechslung zu gönnen, und hatte ein Futter, welches einige geschälte Erdnüsse enthielt. Zum Glück habe ich mir diese nun ein bisschen genauer angeguckt und habe die erschreckende Entdeckung gemacht.

Auf dem Foto kann man den Schimmelrasen in der Nuss ganz gut erkennen. Die weiteren Nüsse, die ich untersucht habe, sahen ganz gut aus, aber ich will ja kein Risiko eingehen.

Aspergillose ist eine sehr tückische Infektionskrankheit, eine der häufigsten Todesursachen bei Papageien. Ein Einatmen von Pilzsporen aus der Umgebung kann die Krankheit verursachen. Eine Ansteckung von Tier zu Tier hingegen ist ausgeschlossen. Als Symptome zeigen sich meist Atemgeräusche oder sogar Atemnot.

Als Vorbeugung gegen diese gefährliche Krankheit gilt eine Umgebung, in der Schimmelsporen möglichst wenig vorkommen. Schimmelsporen sind jedoch im Grunde überall, eine komplette Freiheit lässt sich somit nicht herstellen. Aber man sollte halt schon auf Hygiene achten, und darauf , dass das Futter von guter Qualität ist. Ansonsten hilft ein gutes Immunsystem und eine möglichst hohe Luftfeuchtigkeit, bzw. Frischluftzufuhr. Wert gelegt werden sollte auch auf die ausreichende Versorgung mit Vitaminen, insbesondere Vitamin A.

Ein Gedanke zu „Schimmel im Futter!

  1. Pingback: Erdnüsse | PAPAGEIEN-BLOG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.